Dreiland-Jugendhilfe gGmbH
und
Dreiland-Jugendhilfe VoG

bieten in der Region Aachen und in der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens ambulante und station√§re Hilfen zur Erziehung f√ľr Kinder, Jugendliche und Familien an.

Grundlage f√ľr die p√§dagogische Arbeit der Dreiland-Jugendhilfe ist eine Kultur der Transparenz und der m√∂glichen Einflussnahme des jungen Menschen auf seinen Lebens- und Lernprozess.

Emotionale Zuwendung und Akzeptanz als Grundhaltung dem Kind/Jugendlichen gegen√ľber gehen in unserer Betreuungsarbeit Hand in Hand mit:

  • dem Respekt vor dem, was der junge Mensch aus seiner Herkunftsfamilie bekommen hat und von seiner bisherigen sozialen Umgebung mitbringt;
  • der Neugier auf das, was man gemeinsam finden wird, was heute und in Zukunft brauchbar ist und was man gemeinsam entwickeln kann;
  • und einer guten Portion Humor und Gelassenheit, um sich einzulassen und f√ľr kreative L√∂sungen offen zu bleiben.



Stationäre Angebote in der Euregio Maas/Rhein

Leben in der Sozialpädagogischen Lebensgemeinschaft:

So vielfältig wie das Leben ist, so vielfältig sind unsere sozialpädagogischen Lebensgemeinschaften.

Stadt oder Land ‚Äď Familie oder Einzelbetreuung ‚Äď mit Tieren oder mit Sportangeboten.

Wir können den Kindern/Jugendlichen durch die feste Einbindung in einen Haushalt mit der pädagogischen Fachkraft und den dort lebenden Menschen ein großes Maß an Beziehungskontinuität anbieten, so dass sie neue Bindungserfahrungen machen können.

Die institutionelle Einbindung ist dabei aber auch die Grundlage daf√ľr, dass ein verl√§ssliches, sch√ľtzendes Umfeld zur Verf√ľgung gestellt werden kann, in dem Grenz√ľberschreitungen z.B. durch √úberforderung vermieden und rechtzeitig bemerkt werden k√∂nnen.

Intensiv-Wohngruppen f√ľr Jungen:

Vor allem in der jugendlichen Lebensphase suchen Jungen nach ‚ÄěVergleichsobjekten‚Äú: Ob das nun Superhelden aus den Comics sind oder gar Helden, die in der Erwachsenenwelt keine w√§ren. Sie werden von Jungen als Freund, Begleiter oder Besch√ľtzer angesehen, den sie im realen Leben gerne haben w√ľrden.

In der Jungen-Wohngruppe bieten ihnen die vorwiegend männlichen Betreuer und das Zusammenleben mit ausschließlich männlichen Bewohnern die Möglichkeit, sich auszuprobieren, sich zu vergleichen und herauszufordern und Grenzen zu erfahren.

Durch unterschiedliche Betreuer mit unterschiedlichen Reaktions- und Lebensweisen k√∂nnen die Jugendlichen nach eigenen Entscheidungen suchen. Sie stellen fest, dass alle sich von ihren ‚ÄěHelden‚Äú unterscheiden.

mehr Infos...

Koordinator Burgstraße

Sebastian Koszalka

koszalka@dreiland-jugendhilfe.com

Koordinatorin Katharinenweg

Hanna Sachse

sachse@dreiland-jugendhilfe.com

Intensiv-Wohngruppe f√ľr Geschwister:

Die Geschwisterbeziehung ist in der Regel die am l√§ngsten andauernde Beziehung im Leben eines Menschen. Wenn es gelingt, dass diese Beziehung gepr√§gt ist von Verstehen und Respekt, dann kann sie eine Ressource f√ľr das ganze erwachsene Leben sein.

Das Leben in einer kleinen Lebensgemeinschaft mit den eigenen Geschwistern schafft auf der Grundlage von Bekanntem und Vertrautem neue Möglichkeiten der sozialen Entwicklung.

Die Kinder werden im Team betreut, wodurch eine gesunde Regulierung von Nähe und Distanz gegeben ist und eine Konkurrenz zu der Herkunftsfamilie so nicht geschaffen wird.

Eine intensive Beziehungsgestaltung und ein kontinuierliches Angebot im strukturierten Alltag, schaffen Stabilität und eine äußere Ordnung, in der die Kinder zu innerer Ruhe kommen können.

mehr Infos...

Koordinator Geschwisterhaus

Frank Mandel

mandel@dreiland-jugendhilfe.com




Team

Unsere Teams setzen sich aus p√§dagogischen, sozialp√§dagogischen oder erzieherischen Fachkr√§ften zusammen, die auf mehrj√§hrige Berufserfahrung zur√ľckgreifen k√∂nnen, sowie aus MitarbeiterInnen mit besonderer Eignung und Erfahrung in Erziehung und Jugendarbeit. Die MitarbeiterInnen sind gefordert, selbstst√§ndig den auf den Fall bezogenen Aufgaben und Anforderungen gerecht zu werden und gleichzeitig den kollegialen Austausch zu suchen.

Unter der Leitung von Liz Moeller und Benjamin St√ľhl schaffen die Teams der Dreiland-Jugendhilfe neue Perspektiven und M√∂glichkeiten im Bereich der Jugend- und Familienbetreuung.

Liz Moeller

Gesch√§ftsf√ľhrung & P√§dagogische Leitung der Sozialp√§dagogischen Lebensgemeinschaften

¬ĽUnsere Arbeit braucht Erfahrung und Lust auf kreative L√∂sungen¬ę


+49 (0) 171 176 85 52
moeller(at)dreiland-jugendhilfe.com

leitet seit 2004 individualpädagogische Jugendhilfeträger in Deutschland und Belgien // M.A. Supervision und Coaching // systemische Familientherapeutin // NLP-Practitioner // Gymnasiallehrerin

Benjamin St√ľhl

Gesch√§ftsf√ľhrung & P√§dagogische Leitung der Intensivwohngruppen f√ľr Jungen

¬ĽJungs brauchen M√§nner: ‚Ķals Vorbild und Held,
als Meister und Wegweiser‚Ķ., als Begleiter und Besch√ľtzer¬ę


+49 (0) 151 234 240 65
stuehl(at)dreiland-jugendhilfe.com

leitet seit April 2009 Intensivwohngruppen f√ľr Jungen // Diplom-Sozialp√§dagoge // NLP-Master // Social-Group-Worker // Anti-Gewalt-Trainer // Lehrer im Gi Juan Kung-Fu

Michaela St√ľhl

Verwaltung & B√ľroorganisation

¬ĽKreative Vielfalt ist die Grundlage f√ľr gute Struktur. Ich bringe Ordnung in die Vielfalt.¬ę


+49 (0) 241 943 136 40
michaela.stuehl(at)dreiland-jugendhilfe.com

viele Jahre Erfahrung als Projektleiterin // sammelte Erfahrung im Management // Berufsabschl√ľsse (CTA; Kauffrau f√ľr Marketing; Ern√§hrungsCoach)




Kontakt

Dreiland Jugendhilfe gGmbH
Wilhelmstraße 40
D-52070 Aachen
Tel: +49 (0) 241 943 136 40
Mobil: +49 (0) 171 176 85 52
Fax: +49 (0) 241 943 136 42

Dreiland Jugendhilfe VoG
Aachenerstr. 196
B-4730 Hauset
Tel: +32 (0)87 686103

contact(at)dreiland-jugendhilfe.com

Impressum | Datenschutz